Ongoing project

Emotional Dialogue

 

Im Rahmen meiner Masterarbeit sind die Objekte „Lomelia“, „Mocoleme“ und „Estoban“ entstanden, hier bei handelt es sich um interaktive, textile Oberflächen, die sich durch Bewegung und Geräusche bemerkbar machen und den Menschen zur Kommunikation auffordern. Die grundlegende Fragestellung war, ob die Kommunikation mit einer textilen Oberfläche möglich ist und ob diese beim Menschen Emotionen auslösen können. Mit Tiwa und Pepe geht das Projekt über das Studium hinaus und freut sich auf neue Herausforderungen.
 

Meine Arbeiten könnte man als „Textile Interfaces“ bezeichnen. Mich interessiert vor allem welche Möglichkeiten Textilien in Kombination mit neuen Technologien und Elektronik eröffnen. Dabei stehen keine funktionalen Aspekte im Vordergrund, sondern die Beziehung zum Menschen und die haptischen, optischen und auch klanglichen Qualitäten, die Persönlichkeit einer textilen Oberfläche im ganz wörtlichen Sinn.
 

Das Projekt wurde 2012 mit dem DMY Award, dem Pappel Designpreis und dem Pappel Publikumspreis ausgezeichnet.
 
mit Larissa Müller, Jan Lepel, Felix Hahn, André Jeworutzki, Oliver Steenbuck
betreut durch Prof. Franziska Hübler, Prof. Renata Brink
unterstützt durch Prof. Kai von Luck, Hochschulwerkstätten, HAW Hamburg, Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Sounddesigner und Komponist Martin Sponticcia u.v.a.